06224/919429 info@sit-itc.de

Netzwerk und ITK-Infrastruktur

Verbunden werden auch die Schwachen mächtig

Friedrich Schiller

Strukturierte Verkabelung

Die universelle Gebäude Verkabelung vereinheitlicht Konzepte zur Übertragung von Daten und Sprache. Ob Ihr Unternehmen umzieht, oder Sie Ihre Eigentumswohnung renovieren; beziehen Sie unser Know How gleich in Ihre Planung mit ein und sparen Sie so Zeit und Geld.

WLAN – DLAN – Glasfaser

Um Übertragungswege zu schaffen, gibt es viele Technologien. Wir bieten Ihnen eine Lösung für jede Anwendung. Sie möchten "Internetzugang" in Ihren Arbeitszimmern, ein Ihr Unternehmen umfassendes Netzwerk, M2M Kommunikation, Low Latency Server oder sogar ein weltweit verteiltes Netzwerk? Selbst für Carrier und Service Provider haben wir Passendes.

Infrastruktur

Bedarf an einem kleinen Netzwerkspeicher im Home Office oder gleich die eigene Cloud für die Mitarbeiter? Schildern Sie uns Ihre Wünsche und Ihr Budget und wir zeigen Ihnen Lösungen. Steigern Sie durch Groupware, Asset Management, Business Intelligence, u.v.m. Ihre Effizienz und erhöhen Sie dadurch Ihren Überschuss.

Planung und Kontrolle

Ein Netzwerk ist nicht nur ein paar Netzwerkkabel, die in einen Switch gesteckt werden. Damit Compliance, Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit gewährleistet sind ist eine ständige Begleitung auf C-Level Ihres Unternehmens empfehlenswert. Ihr nächstes Board Meeting kommt sicher bald, laden Sie uns ein.

Wie können wir Sie vernetzen?

Privat und SoHo

Leider gibt es vermehrt Menschen, die sich auf Kosten anderer Bereichern wollen und zu diesem Zweck Ihr Netzwerk kapern. Damit Sie trotz gestiegener Bedrohungslage auf der sicheren Seite sind, bieten wir auch für den privaten und Home Office Bereich sichere Wireless Lösungen an. Selbstverständlich versuchen wir auch für „kleine“ Budgets Lösungen zu finden.

Unternehmen und Hotspots

 Um größere Bereiche abzudecken bieten sich Unified Wireless an. Dabei steuert ein Access Point oder ein Wireless Controller alle anderen und verteilt die Konfiguration. Virtuelle Netze können Abteilungen, Mitarbeiter und Gäste (z.B. über ein Captive Portal) trennen. Authentifizierung und Autorisierung der Nutzer (z.B. über IEEE 802.1X mit einem RADIUS Server) schafft Sicherheit.
Wer eine Wireless Bridge (zwei Access Points als virtuelles Kabel) aufbauen möchte, z.B. um das Nachbargebäude an das Netzwerk anzuschließen, sollte sich beim zuständigen Ordnungsamt erkundigen. Für eine Funkstrecke ist oft eine Genehmigung notwendig.
In einigen Fällen kann dLAN (Netzwerk über Stromkabel) eine letzte Alternative bieten. Dazu werden dLAN Adapter (Handgroße Modems) in Ihre Schuko-Steckdosen gesteckt. An diese wird das übliche Netzwerkkabel angeschlossen. Über das Gebäude verteilte Geräte bekommen, ohne lästiges oder sogar unmögliches Kabelverlegen, Zugang zum Netzwerk.

Falls nötig richten wir auch kapazitive/ induktive Kopplungen ein um alle drei Phasen des Leitungsnetzes mit dem dLAN Netz zu verbinden (z.B. direkt auf der Hutschiene im Sicherungskasten). Natürlich erfolgt hier eine Abnahme durch VDE zertifiziertes Personal.

DLAN hat sich auch als Standard zur Gebäudeautomatisierung durchgesetzt. Um beim späteren Kauf von Geräten nicht eingeschränkt zu sein, bietet sich ein frühzeitiger Einbau an.

Übrigens: Es gibt auch dLAN Adapter mit Kengsiton Schloss und VLAN fähig, die sich damit z.B. an “semi” öffentlichen Plätzen (z.B. Bildungseinrichtungen) eignen.

Oft besteht in ältern Gebäuden keine Möglichkeit ein Netzwerkkabel zu verlegen. Falls bereits Telefonkabel verlegt ist, besteht die Möglichkeit dieses für eigenes VDSL zu nutzen. Dabei wird das VDSL Modem vergleichbar dem dLAN Modem verwandt.

Da diese Methode sehr teuer ist, ist eine vorherige Begehung des Objekts immer sinnvoll. Oft ist Ethernet (mit Kupferkabeln oder Lichtwellenleiter) dennoch sinnvoller.

netzwerk
Selbst im privaten Bereich ist es sinnvoll Netzwerke nach Ihrer Anwendung zu trennen (Arbeit und Beruf, Multimedia, Telefonie, Gebäudesteuerung, etc.). Für Unternehmer kann Netzwerkmanagment den Unterschied zwischen Erfolg und  Niederlage bedeuten. Vertrauen Sie nicht auf das Halbwissen von Verkäufern aus Elektronik-Franchise Märkten, sondern sprechen Sie mit unseren speziell geschulten Beratern.

Erfahren Sie mehr ...

Auch für Haushalte wichtig

Den Verkabelungsnormen ISO/IEC 11801 & EN 50173-1 wurden speziell für Wohnungen ein extra Beiblatt hinzugefügt.

Read More

Business Switching

Gestalten Sie mit uns das Nervenzentrum Ihres Unternehmens - sicher, zukunftsfähig und skalierbar.

Read More

Business Wireless

Sicherheit, Performance und Total Cost of Ownership sind nur drei Begriffe, die Unternehmern Bauchschmerzen bereiten.

Read More

Network Management

Erfahren Sie wie Sie mit uns und unseren Partnern das Netzwerk aufbauen, schützen und verwalten.

Read More
Sowohl WLAN, als auch dLAN können sehr einfach abgehört werden. Durch Auslesen können dann z.B. Zugangsdaten zu Online-Shops abgegriffen werden und Dritte können auf Ihre Kosten einkaufen. WEP und sogar WPA gelten als unsicher. Wichtig ist ein Schlüssel nach AES (Advanced Encryption Standard), z.B. das WPA2 Verfahren.
D-Link_Logo_Green_strap
Wir haben einen starken Partner für alle Fragen rund um Netzwerk. Erfahren Sie mehr über Netzwerke bei D-Link.